Klasse 2a

Erlebnisse und Aktionen der Klasse 2a

Schuljahr 2015/16

 Unser Besuch in der Stadtbücherei Hof

Am 01.06.2016 machten sich die Klassen 1A und 1A/2 gemeinsam auf den Weg in die Hofer Stadtbücherei. Dort angekommen, wurden wir von Frau Burkhardt begrüßt. Sie erklärte uns, wie die Bücherei aufgebaut ist und führte uns auch gleich in den spannendsten Teil des ganzen Hauses – die Kinderbücherei.    

Dort bekam jeder einen Platz mitten unter vielen verschiedenen, tollen Büchern.

 

In der Bücherecke für 7-9 Jährige erklärte uns Frau Burkhardt die Regeln in einer Bücherei. Wir lernten, was es bedeutet, ein Buch auszuleihen und staunten darüber, dass man hier Bücher für einen Monat mit nach Hause nehmen darf, ohne dafür bezahlen zu müssen.

Danach zeigte uns Frau Burkhardt ein paar der spannenden, interessanten und lustigen Bücher, die man in der Bücherei finden konnte. Für jeden war etwas dabei, das ihm besonders gut gefiel.   

Als Frau Burkhardt fertig war, konnten wir es kaum erwarten, in all den vielen schönen Büchern zu schmökern. Wir durften uns in der ganzen Kinderbücherei umschauen. Sollte es ein Buch über Spinnen sein? Oder war jemand ein großer Star-Wars-Fan? Oder wollte ein Kind am liebsten eine Geschichte über Prinzessinnen? Für jeden Geschmack war etwas dabei und jeder machte es sich mit seinem Lieblingsbuch gemütlich.

„Ich frag meine Oma, ob wir heute Nachmittag herkommen“, „vielleicht fährt meine Mama mit mir gleich heute hierher“, konnte man die Kinder reden hören. Begeistert von dem großen Angebot bedankten wir uns bei Frau Burkhardt und machten uns wieder auf den Weg zurück in die Schule. Aber bestimmt kommen wir bald mal wieder – vielleicht zu einem Lesenachmittag in der Bücherei? Oder einfach, um das Lieblingsbuch auszuleihen? Wer weiß…

 

 Wie viel Zucker steckt in unseren Lebensmitteln?

In der Woche vor den Faschingsferien war die Klasse 1A/2 als Zuckerdetektive in „geheimer Zuckermission“ unterwegs. Gemeinsam wurde geschätzt wie viele Stückchen Würfelzucker sich in unseren Lebensmitteln verstecken.

Wir untersuchten neben den eindeutig zuckerhaltigen Lebensmitteln, wie Coca-Cola, Gummibären und Schokoriegeln, auch vermeindliche zuckerfreie Produkte, wie Pizza oder Joghurt. Die Schüler schätzten den Zuckeranteil der Lebensmittel und die Werte wurden in einer Tabelle eingetragen. Im Anschluss daran waren die Detektive gefragt, um den wahren Zuckergehalt zu ermitteln.  

Schnell stellten wir fest, dass sich auch in Pizza oder Fruchtjoghurt viel Zucker versteckt.

Die Ergebnisse der Gruppenarbeiten wurden in unserer Tabelle gesammelt und für viele der Schüler wurde dies zu einem „Aha-Erlebnis“. In vielen Lebensmitteln versteckt sich also viel mehr Zucker, als wir am Anfang vermutet hatten. Jeder Schüler notierte die Ergebnisse in seiner Tabelle.

Zum Schluss überlegten wir, welche zuckerfreien Alternativen es gibt oder wie Zucker vermieden werden kann. So stellten wir fest, dass zum Beispiel Äpfel, Bananen und Mandarinen gesunde Alternativen zu Schokolade und Gummibärchen sein können. Auch den Joghurt mit Früchten kann man schnell selbst herstellen. Als Ersatz für Cola und Limonade wollten die Schüler lieber Tee oder Schorle trinken und wenn die Pizza in Zukunft selbst gebacken wird, kann auch da der Zucker reduziert werden.

Zudem küren wir in jeder Pause das gesündeste Frühstück!

Zitat Philip: „Wir hätten nie gedacht, wo überall Zucker drin is!“

 Wir backen Waffeln

Die Adventszeit hat begonnen und für die Kinder der Klassen 1A und 1A/2 stand eine Überraschung auf dem Stundenplan. Was könnte es sein? Für die Überraschung brauchten wir ein Rezept, einen Mixer, eine Küchenwaage, einen Schneebesen, Schüsseln und ein sehr seltsames, rundes Gerät. Es war klar, wir  würden etwas zum Essen machen, aber was?  Als dann  die  weiteren Zutaten zum Vorschein  kamen, hatten die meisten Kinder schon die richtige Idee: Heute machen wir Waffeln!

Um uns gut vorzubereiten, mussten wir erst einmal das Rezept genau durchlesen. Was brauchen wir? Haben wir alles? Wie müssen wir vorgehen? Nach gründlicher Vorbereitung ging es auch schon los.

An Gruppentischen wurden Mehl und Zucker genauestens abgewogen, Eier getrennt, Butter in kleine Stücke geschnitten und fleißig mit dem Mixer gerührt.

Als der Teig fertig war, kam das Waffeleisen zum Einsatz. Hier gingen die Kinder ganz vorsichtig vor, um sich nicht zu verbrennen.

Pünktlich zur 2. Pause waren alle Waffeln fertig. Zufrieden gingen alle in die Pause und freuten sich auf das gemütliche Beisammensitzen. Gemeinsam aßen wir dann die Waffeln mit Puderzucker oder Marmelade und tranken Tee dazu. Allen hat es großen Spaß gemacht.